Sabinchenlauf

Zum 17. Mal fand am 15.06.2019 der SabinchenLauf statt. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen wagten sich immerhin 106 große und kleine Läufer auf die verschiedenen Strecken.

 

Traditionell wurde vor dem Start gemeinsam die Sabinchen-Moritat angestimmt. Wie immer liefen zunächst die Kinder ihre 555-m-Strecke und kamen unter großem Applaus der übrigen Läufer ins Ziel. Gewonnen hat Lina-Vera Rolof vor Elisa Ulrich und Paul Engel. Anschließend gab es den Startschuss für die übrigen Distanzen. Jeweils ca. 40 Läufer nahmen die 7- und die 14-km-Strecke in Angriff, 14 Läufer den Schülerlauf mit 3 km.

 

Konnten wir in den Vorjahren mehrfach internationale Teilnehmer begrüßen, gab es in diesem Jahr eine weitere Besonderheit. Anlässlich des 25. Jubiläums des Sabinchenfests war nämlich eine Läufergruppe aus Treuenbrietzens Partnerstadt Nordwalde bereits am Donnerstag gestartet, um über mehrere Etappen 400 km nach Treuenbrietzen zu laufen. Rechtzeitig vor dem Start des SabinchenLaufs erreichten sie unter lautstarker Begrüßung den Startpunkt an der Marienkirche, wo sie sich nach kurzer Verschnaufpause ins Starterfeld mischten, um direkt noch beim SabinchenLauf mitzulaufen.

 

Aufgrund der hohen Temperaturen waren Getränke und jegliche weitere Erfrischung wie z.B. durch Rasensprenger sehr gefragt. Alle Läufer erreichten schließlich erschöpft, aber gesund das Ziel.

 

Die Pokale für die 14-km-Distanz errangen Stefan Schröder (Kette Rechts/Bardenitz) und Damaris Gericke (Potsdamer Laufclub), Robert Franke (Potsdamer Laufclub) und Heike Steigert (Sportfreunde Ruhlsdorf) für die 7-km-Distanz sowie Philip Cierpinski (VFL Brandenburg) und Klaara Heim (SSV Jüterbog) für den 3-km-Schülerlauf.

 

Die ausführlichen Ergebnisübersichten sind zu finden auf: www.strassenlauf.org

 

Wir freuen uns, dass auch der 17. SabinchenLauf gut gelungen ist und wir wieder positives Feedback erhalten haben. Gelobt wurden die gute Organisation, die ohnehin schöne Laufstrecke, aber auch die aufgrund der noch andauernden Straßenbauarbeiten wiederholt geänderte Streckenführung durch die Marienkirchstraße und die Parkanlagen entlang der Nieplitz.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen Helfern und Sponsoren bedanken, ohne die der Lauf in dieser Form nicht stattfinden könnte.

Dajana Hellenberg, Schrift- und Pressewart

© 2019 by Name of Site