Kurze Chronik des MTV 1861 Treuenbrietzen e.V.

 

1861:  Am 30. Juni wurde der Männerturnverein im Sessionszimmer des Rathauses in Treuenbrietzen gegründet. Geturnt wurde zunächst auf dem Sportplatz Heerwege an der Schlalacher Straße und im Winter im Saal der Gaststätte Lobbes (jetzt Turnhalle Lindenallee).

 

1904: Gründung der Turnerinnenabteilung. In den Turnstunden bevorzugte man Freiübungen (gymnastische Übungen mit  Handgeräten und ohne), Reigentänze und leichtes Gerätturnen.

                                                                          1905 historische Pyramide der

                                                                           MTV - Männer

 

1912: Gründung der Kinder- und Jugendabteilung.

 

1925: Nach dem Umbau eines Tanzsaales wurde die städtische Turnhalle Lindenallee eingeweiht.

 

Von 1885 bis 1938 regelmäßige Teilnahme an Gau- und Kreisturnfesten sowie Deutschen Turnfesten zuletzt 1938 in Breslau mit 20 Teilnehmern.

 

1943: Kriegsbedingte Einstellung des Sportbetriebs. Zuletzt wurde im Saal des Bürgergarten in der Jüterboger Straße geturnt.

 

1946: Nachdem Matten und Geräte wieder zusammengesucht waren, begann im Spätsommer  auf Initiative von Klara Lehmann das Kinderturnen in der Turnhalle Lindenallee.

 

Erst 1948 konnten die Erwachsenen und Jugendlichen wieder turnen. Im gleichen Jahr wurde der erste Turnerball im Bürgergarten veranstaltet. Vereine waren immer noch verboten.

 

1952 sind alle Treuenbrietzener Sportvereine in der Sportgemeinschaft Motor vereinigt worden. Die Turner und Gymnastikerinnen bildeten darin eine eigene Sektion.

 

1961 feierte der Verein "100 Jahre Turnen in Treuenbrietzen" mit einem großen Umzug und den Bezirksmeisterschaften im Gerätturnen und ein Treffen der Spielmannzüge.

 

1973 wurde ein Trainingsstützpunkt für Gerätturnen gegründet. Talentierte  Kinder erhielten ab dem 1. Schuljahr eine besondere Förderung. Bei Kreis- und Bezirksspartakiaden wurden viele Medaillen errungen.

                                                                                                                    Einweihung der rekonstruierten Vereinsfahne am

                                                                                                                    6. September 1989. Anschließend marschierten

                                                                                                                    die Turner mit Fackeln, angeführt durch den Spielmannzug 

                                                                                                                    und begleitet durch die Volkspolizei, zum Marktplatz.

 

1990: Die Sektion Turnen gründet sich aus der SG Motor aus und wird wieder als MTV 1861 selbständig. Siegmund Bölke wird erster Vorsitzender.

 

1998: Eröffnung der Multifunktionshalle am Gymnasium und umfassende Sanierung der Sporthalle an der Albert-Schweitzer-Schule. Wir haben moderne Sportstätten.

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                    Rekonstruktion der historischen Pyramide

                                                                                                                                    vor der alten Turnhalle Lindenallee 1998         

Pyramide MTV Treuenbrietzen

© 2019 by Name of Site